wildcat
Du willst Teil einer Jugendbewegung sein? Kein Problem mit Anarchie!
   Suche Gruppen Themen Links Foren Bücher Start   
Themen
Kommentar
Bitcoin Spenden
Anarchismus
Medien
Lyrik
Pressespiegel
USA / Imperialismus / "Globalisierung"
Militarismus
Wirtschaft
Tao Te Ching
Humor
Spiritualität
Arbeits-"leben"
BRD - Ein System im Niedergang
Der Zustand der Linken
Selbstorganisation
Mafia - Grundprinzip unserer Gesellschaft
Der neue Mensch
Bannwild und Freiwild
Ich hab' Mein Sach' auf Nichts gestellt
5 Stunden Woche

Mail: beni@anarchie.de

Jugendschutzbeauftragter:
B. Huber

Vorladungen bitte per Email
an obige Adresse - Danke.

Sie wollen mich anzeigen?
Wenden Sie sich an die
Staatsanwaltschaft München I
z. H. Herrn StA Beß
Linprunstrasse 25
80535 München
Tel. +89/5597-4829
Fax. +89/5597-5145

Sie wollen Anarchie.de finanziell unterstützen?
Bitte hier klicken um die Spende mit Paypal zu verschicken:

 Danke!

Session ID: -1
User -1
Name
ModHits: 1
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 69, Eintrag 2

Um E-Mails an die Liste A-infos-de zu schicken, nutzen Sie bitte die Adresse

a-infos-de@ainfos.ca

Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:

http://ainfos.ca/ cgi-bin/ mailman/ listinfo/ a-infos-de oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in Subject/Betreff oder im Text an

a-infos-de-request@ainfos.ca

Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse

a-infos-de-owner@ainfos.ca

erreichen

Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of A-infos-de digest..."

Meldungen des Tages:

1. Libyen: Massaker und Revolution (a-infos-de@ainfos.ca)

Message: 1 Date: Wed, 23 Feb 2011 16:56:47 +0100 From: a-infos-de@ainfos.ca Subject: (de) Libyen: Massaker und Revolution To: <a-infos-de@ainfos.ca> Message-ID: <4d652d3e.9505df0a.15f4.ffff883a@mx.google.com> Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"

Die Nachrichten aus Libyen sind schockierend. Das Regime Gaddafi richtet ein furchtbares Massaker an den revoltierenden Massen an, die vom Gaddafi-Regime angeheuerten Söldnertruppen (den Baltajia von Mubarak vergleichbar) sowie reguläre Armee und Sicherheitskräfte feuern auf unbewaffnete Libyer - n= ur manche haben leichte Feuerwaffen. =

Die unterdrückerischen Kräfte des Regimes haben nicht nur Feuerwaffen, sondern auch Artillerie, Panzer und Kampfjets, und Hubschrauber. Im militärischen Sinn kann das kein Krieg sein, sondern nichts als ein furchtbares Massaker, daß das Gaddafi-Regime unter der Aufsicht der imperialistischen Kräfte in Europa und in den USA durchzieht. Aber wie im= mer geht es diesen Kräften nur um Öl und Geld, nur um den Profit, nicht um Menschenrechte oder gar Menschenleben.

Die Regierungen in Europa und in den USA praktizieren ein blamables Schweigen, das beredter ist als irgendwelche Erklärungen. Im Herzen unterstützen sie die Mörder, die Diktatur gegen die revoltierenden Mass= en, wie schon bei Tunesien und Ägypten, nur um die Seiten zu wechseln, wenn d= er Triumph der Revolution unausweichlich wird. Es ist kein Geheimnis dabei, es geht um Öl und Geld, das in der Hand der Diktatoren verbleiben soll, nicht in der der Völker. Wie es zuvor in Bahrain, Tunesien und Ägypten der Fa= ll war, kommen die gegen den Aufstand gerichteten Waffen und deren Munition, die die Regimes einsetzen, um das Volk zu töten und zu unterdrücken, von europäischen oder amerikanischen Konzernen.

=

Vor zwei Tagen drohte der Sohn des libyschen Diktators den Massen und gestern haben seine Mörder und Söldner die Drohungen wahrgemacht. Libyen unter der Herrschaft des Regimes Gaddafi ist ein perfektes Beispiel eines totalitären Regimes, wie die unterdrückte Gesellschaft im Roman "1984" = von George Orwell. "Big Brother" führt jetzt einen realen Krieg gegen sein eigenes Volk, oder genauer gesagt, er richtet an den revoltierenden Libyern ein blutiges Massaker an.

=

Und wieder einmal wird versucht, die Fundamentalisten als Schreckgespenst einzusetzen. Es ist aber kein Kampf zwischen Fundamentalisten und dem Regime, sondern tatsächlich ist es ein Kampf zwischen den Massen und der Diktatur. Dies ist eine skandalöse Manipulation der Realität, ein scham= loser Versuch der Rechtfertigung nicht nur für die Repression des Regimes, sond= ern auch seiner brutalen Verbrechen, während tatsächlich nichts, rein gar n= ichts die Verbrechen des Gaddafi-Regimes rechtfertigen kann. Den Einsatz von Panzern und Kampfjets gegen unbewaffnete Massen, darunter Kinder und ihre Mütter.

=

Wir AnarchistInnen und Libertäre, wollen nicht die Möglichkeit verkenne= n, daß repressive Kräfte, islamistische oder andere, es schaffen könnten= , die Revolution an sich zu reißen, aber in dieser Hinsicht ziehen wir nicht-religiöse unterdrückerische Kräfte den religiösen in keiner W= eise vor. Wir wollen die wirkliche Freiheit für die Massen, für eine wirklich selbstverwaltete Gesellschaft, die sich frei und freiwillig von unten auf organisiert. =

Angesichts solcher Möglichkeiten sehen wir, daß die einzig angebrachte Antwort die breite, von den freien Massen durchgeführte direkte Aktion is= t, nicht eine durch eine barbarische Diktatur ausgeübte brutale Repression.

=

Mazen Kamalmaz

Anarchist aus Syrien

=

=

Hier gibt es weitere Nachrichten und Kommentare auf den Blog eines anarchistischen Genossen aus Libyen (nur in Arabisch):

=

Hunderte von Menschen wurden in Libyen getötet .... der Schlächter Gadd= afi versteckt sich in seiner Festung Augenzeugen berichten, daß in Benghazi, = im Osten Libyens, ein Massaker stattfindet, bei dem Dutzende Menschen getötet und hunderte verletzt wurden... Die Krankenhäuser der Stadt erlebten einen Massenandrang von Verletzten... ein Rechtsanwalt und Aktivist berichtete Aljazeera, daß die Zahl der in Benghazi von Sicherheitskräften getöte= ten Personen bis auf 200 steigen könnte, bei zwischen 800 und 900 Verletzten. (Dieser Eintrag ist vom 20. Februar) Gaddafi bombardierte die Libyer - und die Libyer rücken auf Tripoli vor Bengahzi, die zweitgrößte libysche = Stadt nach der Hauptstadt Tripoli, wo der erste Funke der Februarrevolte sich entzündete, erleidet einen Genozid.... (geschrieben am 20. Februar) Die herrschende Familie (d.h. Gaddafis Familie) ist ausgerastet und nennt die Demonstranten "Verbrecher"

Die übermäßige Machtanwendung des Regimes und seine Massaker gegen die Demonstranten sind für das Regime nach hinten losgegangen. Sogar viele Angehörige der Armee und der Polizei weigerten sich, auf die Demonstranten zu schießen und schlossen sich im Gegenteil diesen an... Dies zwang das Gaddafi-Regime, auf Söldner aus armen afrikanischen Ländern zurückzugreifen... (geschrieben am 21. Februar)

=

Übersetzung: ASWAD / FdA-IFA

=

Related Link: http://saoudsalem.maktoobblog.com =

-------------- nächster Teil -------------- Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt... URL: <http://ainfos.ca/ pipermail/ a-infos-de/ attachments/ 20110223/ c94495d4/ a= ttachment-0001.htm>

A-infos-de mailing list A-infos-de@ainfos.ca http://ainfos.ca/ cgi-bin/ mailman/ listinfo/ a-infos-de Ende A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 69, Eintrag 2

24.02.2011

NAUTILUS

Kommentare
Zum selber kommentieren bitte hier Einloggen
Meldungen
Blättern:
[1] 2 3 4 .. 196
19.03.2011
update2: [LPA] (de) FuckUshima! - Der Wind hat sich gedreht.
18.03.2011
[LPA] (de) FuckUshima! - Der Wind hat sich gedreht.
06.03.2011
Edition Nautilus Newsletter
02.03.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 70, Eintrag 1
24.02.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 69, Eintrag 2
16.02.2011
[LPA] (en) @-bookfair/festival in Slovenia, May 2011 (fwd)
11.02.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 69, Eintrag 1
02.02.2011
[LPA] (en) Seventh Zagreb Anarchist Bookfair 2011 (fwd)
27.01.2011
Edition Nautilus Newsletter
24.01.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 68, Eintrag 4
23.01.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 68, Eintrag 3
15.01.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 68, Eintrag 2
11.01.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 68, Eintrag 1
28.12.2010
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 67, Eintrag 4
14.12.2010
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 67, Eintrag 3
10.12.2010
Edition Nautilus Newsletter
07.12.2010
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 67, Eintrag 2
05.12.2010
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 67, Eintrag 1
29.11.2010
Edition Nautilus Newsletter
28.11.2010
[LPA] (de) 11.12. Greifswald: Widerstand gegen Castor nach Lubmin/Greifswald
Blättern:
[1] 2 3 4 .. 196