Z-Mag
Anarchie - von Natur aus gut
   Suche Gruppen Themen Links Foren Bücher Start   
Gruppen
Anarchisten / Rätekommunisten
  Aktionen
  Antifaschismus
  Grundsätze
  Staat & Polizei & Geheimdienste
  kommunales
  Diskussion
   Anarchie und Organisation
   Unterstützt das neue Syrien
   Kritik des neuen „linken“ Antimilitarismus!
   Ritualisierung der Proteste ....
   Der Frühling kommt - Der 1. Mai ist da
   Dranbleiben - einmal klappts bestimmt
   Finanzkrise? Welche Krise?
   Postskript zur Neudefinition der Revolution
   Handbuch der Lebenskunst für die jungen Generationen
   Die Gesellschaft des Spektakels
   Vom wilden Streik zur generalisierten Selbstverwaltung
   Wenn militant sein heißt ......
   Polizistinnen und Polizisten
   Kampagne gegen Nabka-Ausstellung in München
   Die fünfte Kolonne
   Die Risiken der "Arabellion" ???
   Wahlspektakel 2013: 1,3% wählen UNGÜLTIG
   Fluechtlingstote vor Lampedusa
   Unabhängiges Syrien hat noch Bestand
   Unter falscher Flagge?
   Kommunalwahlen und Parlamentarismus
   Proletarischer Internationalismus und Revolutionärer Kampf HIER UND JETZT
   Wider den antideutschen Spaltern!
   WO GEHT'S HIER BITTE ZUR EMANZIPATION?
   Israel/Palästina: Interview mit einen Anarchisten
   Libyen - Geostrategische Anmerkungen
   Bonn/Pro-NRW/Salafisten
   WER GLAUBT DAS
   Syrien, das Land der abgeschnittenen Köpfe (18+++)
   Kritik geht auch anders
   Rückkehr zur Barbarei .....?
   Tel Abyad , Kobani, Hasaka
   Räteprinzipien & die revolutionäre Linke
   Revolutionäre in die Gewerkschaften?
   Kritik des Anarchismus
   Universal Revolutionary Declaration: The People's Agreement
  Geschichte
  KRIEG DEM KRIEG
  Texte Erich Mühsam
  Theorie
  Archiv
  Kultur
  ARCHIV FREIRAUM
@narchistische Denkfabrik
FAU-München
Anarchie heute Print

Mail: beni@anarchie.de

Jugendschutzbeauftragter:
B. Huber

Vorladungen bitte per Email
an obige Adresse - Danke.

Sie wollen mich anzeigen?
Wenden Sie sich an die
Staatsanwaltschaft München I
z. H. Herrn StA Beß
Linprunstrasse 25
80535 München
Tel. +89/5597-4829
Fax. +89/5597-5145

Sie wollen Anarchie.de finanziell unterstützen?
Bitte hier klicken um die Spende mit Paypal zu verschicken:

 Danke!

Session ID: -1
User -1
Name
ModHits: 1
Rückkehr zur Barbarei .....?
Wir sind alle Libyer!!!!

Rückkehr zur Barbarei .... ?

Nein, das ist verkehrt, denn außer ein paar lichten Momenten in der Menschheitsgeschiche
ist die Menschheit praktisch in der Barbarei verharrt.

Nur, wenn mensch sich anschaut, welche systematischen Verbrechen allein im letzten
Jahrzehnt passiert sind, dann ist die Dimension dieser Verbrechen ungeheuerlich, es sind nicht nur
Verbrechen einzelner, sondern detailliert geplante Taten der Herrschenden bzw. den dahinter
stehenden Kräften, hier nur ein kleiner Auszug:

Die Lügen und Manipulationen um 9-11
Die angeblichen Chemiewaffen des Irak, die nie gefunden worden sind
Die Etablierung eines weltweiten Nachrichtenmonopols durch gefügige Agenturen und Sender
incl. z.B. des arabischen Senders Al Dschasira. Letzterer baute sogar der in der arabischen Wüste eine Tripolis-Kulisse.
Die weitere Versklavung ganzer Gesellschaften unter dem Diktat der Weltbank und des IWF
Die Liquidierung von unbequemen Menschen per unbemannten Flugkörperangriffen weltweit
ohne Gerichtsurteil
Die Unterhaltung von Gefangenenlagern wie Guantanamo und die Inhaftierung von Menschen
dort durch das Attribut “feindlicher Kämpfer”


Das aktuellste und traurigste Beispiel ist Libyen.
Hier zeigt es sich, wie es funktioniert, eigentlich ganz einfach:
WER DAS GELD HAT HAT DIE MACHT UND WER DIE MACHT HAT HAT DAS RECHT!

Libyen hat sich der internationalen Geldwirtschaft wiedersetzt, d.h. dem System der fiktiven Geldausgabe durch Zentralbankmonopole. Gleichzeitig verlangte Libyen den gerechten Anteil
am Verkauf seiner Rohstoffe. Dem nicht genug, noch dazu förderte Libyen soweit möglich die
Unabhängigkeit ganz Afrikas durch eine eigene afrikanische Entwicklungsbank und z.b. durch
eigene afrikanische Nachrichtensatteliten.

Das war den Mächtigen der Erde irgendwann bzw. schon lange zu viel.
Schritt 1 war die Demontage Libyens und Gaddafis durch gezielte Falschinformationen.
Schritt 2 war der Aufbau einer “Aufstandsbewegung”.
Sicherlich konnte man sich da einige Widersprüche in der libyschen Gesellschaft zu Nutze
machen. Aber wo nicht genügend Widersprüche da, da halfen Geld und eingeschleuste
Agenten.
Schritt 3 war der Bombenterror gegen die sich der NATO-Intervention wehrenden Bevölkerung.
Die weit unterlegenden Auständischen wurden so zu überlegenen Kräften, weil alles andere
niedergebommt wurde. Vermutlich gab es bisher etwa 60.000 Tote
Schritt 4 wird dann die Installierung einer abhängigen Regierung sein, die das Land ausbeuten
läßt und die Bevölkerung faktisch zu Sklaven macht.
Auch wenn der Widerstand nicht gebrochen werden kann und wenn das letzte Wort
nicht gesprochen ist.

Wir sprachen von “Barbarei”, nun ein Beispiel aus dem 7.Jahrhundert aus den arabisch-islamischen Kulturkreis:
Vor der Schlacht von Siffin (657) gab Ali Ibn Abu Talib im Kampf um das Kalifat u.a. folgende Anweisungen:
- Beginnt niemals selbst einen Krieg . Gott liebt nicht das Blutvergießen. Kämpft nur in der Verteidigung.
- Greift niemals den Feind zuerst an; schlagt seine Angriffe zurück, aber dies kräftig, tapfer und mutig.
- Verfolgt und tötet niemals jene, die aus dem Schlachtfeld oder aus dem Treffen fliehen. Das Leben ist Ihnen teuer. Laßt sie leben, solange der Tod ihnen zu leben erlaubt.
- Tötet niemals einen Verwundeten, der sich nicht selbst verteidigen kann.
- Entblößt niemals einen Verwundeten oder Toten, um seinen Panzer oder sein Gewand zu erhalten.
- Verstümmelt niemals einen Toten, um ihn zu demütigen.
- Plündert oder brandschatzt niemals.
- Belästigt und schändet niemals die Sittsamkeit einer Frau.
- Verletzt niemals eine Frau, auch wenn sie Euch verflucht oder verletzt.
- Verletzt niemals ein Kind.
- Verletzt niemals eine alte oder behinderte Person.

Ali war seiner Zeit voraus, faktisch eine vorweggenommene Genfer Konvention.
Seine Gesellschaftsvorstellungen hatten auch nicht Bestand und wurden nicht
wieder erreicht.
Und er war seiner Zeit bis heute voraus, denn genau das Gegenteil von ALLEN oben
angesprochenen Punkten passiert heute täglich in Libyen. Punkt für Punkt.
Sind die Bilder von Gaddafis Tod nun echt oder unecht, aber sie zeigen, dass die “Rebellen”
vor nichts haltmachen bzw. haltmachen wollen.
Mehr als 1300 Menschheitsgeschichte reichten nicht, um dazuzulernen.
60.000 Tote in Libyen, fast alle unbewaffnet, viele Kinder und alte Menschen.

Ein wenig fühlen wir uns bei obigen Vorstellungen auch an die revolutionäre Ethik
von Che Guevara erinnert, von seiner Vorstellung der “moralischen Überlegenheit”
gegenüber den Gegner. Damit hatte er recht, auch wenn alle fortschrittlichen revolutionären
Bewegungen bislang immer über kurz oder lang scheiterten.

Aber ihr Scheitern hatte auch neben den äußeren Umständen immer auch innere Ursachen.
Deswegen wird eine fortschrittliche weltweite sozialrevolutionäre Bewegung an den
Gruppierungen, die sich hierzulande als “links” verstehen vorbeigehen, ja vorbeigehen müssen.
Die Menschen brauchen keine “Sachverwalter” für Ihre Anliegen, brauchen keine Linkspartei
oder attac. Und auch keine besserwisserischen Kaffeehausrevolutionäre, die zu wissen glauben was politisch korrekt ist und was nicht.

Es müssen sich einfach die Menschen zusammenfinden, die nicht glauben,
daß z.B. die Kamleknochen bei Tripolis ein Teil eines Massengrabes sind, es müssen sich die Menschen zusammenfinden, die den Mehrwert für die Ausbeuter erwirtschaften sollen und dies nicht wollen, es müssen sich die Menschen zusammenfinden,
die Zinsen für die Bankgewinne zahlen sollen aber dies nicht wollen.
Schlichtweg alle die, die konditioniert werden sollen aber die nicht
konditioniert werden wollen ....

Die “Linke” so gibt es nicht. Aber wenn wir schon mal von der “Linken” sprechen, hat sie
sich durch die indirekte Unterstützung des Krieges gegen Libyen vollkommen auch noch selbst
in Ihren Restbeständen komplett demontiert.
Denn wenn mensch hier z.B. gegen Krieg am 1. September demonstriert und nicht sich gegen
die Angriffe auf Libyen positioniert, dann wird er FAKTISCH zum Unterstützer.
Eine seltsame Allianz gegen Libyen ist das: USA, NATO, EU, “Islamisten”, die “guten” arabischen Despotenstaaten, sogar der Iran und nicht zuletzt die “Linke”.
Nun, diese seltsame Allianz gegen Libyen ist zugleich auch Hoffnung für Libyen.
Diese Allianz kann und wird nicht Bestand haben.

Wir sind alle Libyer!

Better to die standing, than to live on your knees.
(Ernesto 'Che' Guevara)

Know that by helping the libyan people you are helping yourselves
(Al Mu´tasim Billah al-Gaddafi)

Hier der Link zu einer Darstellung des unbemannten Flugkörpers PREDATOR, der den Konvoi aus 175 Fahrzeugen u.a. mit Gaddafi aus Sirte angriff. Das Geschoß, das er abschießt, heißt HELLFIRE,
Der Konvoi wurde angegriffen, weil er Zivilisten als Geiseln nehmen könnte ....
http://www.youtube.com/ watch?v=IeyU0FSTaIU&feature=related

I am not the Libyan resistance, the Libyan resistance is the people. They will continue to fight, until NATO and all others against them, leave Libya. They will lay down their lives to defend their freedom, as will many of my own family. I live in their hearts, and in the hearts of millions. * I am not the government of Libya, I do not hold any official government positions. I am a revolutionary. I am outside of power. Power rests with the Libyan people. * I have spoken all my words, so many times, until I grew tired. "It is all there in the pages of The Green Book. Please read it and you will understand." * I have completed my work, I gave power, wealth and arms to the people, who possess it. I am just one man among millions in Libya.
(Mummar al Gaddafi)

Bei Wikipedia gibt es auch einen interessanten Text zum
"islamistischen" Hintergrund des Konfliks, zum Bündnis der NATO um jeden Preis mit allen, die gegen die libysche Regierung opponierten.
http://de.wikipedia.org/ wiki/ Libysche_Islamische_Kampfgruppe

kleiner Reader mit Hintergründen:
http://images.anarchie.de/ wir_sind_alle_libyer.pdf

Ist Syrien das nächste Land?
Informiert Euch:
http://syrianfreepress.net/
Vergeßt Libyen nicht:
http://paper.li/ Libya_SOS/ 1317257547
und
http://libyasos.blogspot.com/





Artikel hier erfasst: 22.10.2011

Kommentare
Zum selber kommentieren bitte hier Einloggen
Diskussion
Tel Abyad , Kobani, Hasaka
Syrien, das Land der abgeschnittenen Köpfe (18+++)
Kampagne gegen Nabka-Ausstellung in München
Die fünfte Kolonne
Unterstützt das neue Syrien
Fluechtlingstote vor Lampedusa
Wahlspektakel 2013: 1,3% wählen UNGÜLTIG
Universal Revolutionary Declaration: The People's Agreement
Unabhängiges Syrien hat noch Bestand
Die Risiken der "Arabellion" ???
Wider den antideutschen Spaltern!
Proletarischer Internationalismus und Revolutionärer Kampf HIER UND JETZT
WO GEHT'S HIER BITTE ZUR EMANZIPATION?
Bonn/Pro-NRW/Salafisten
Kritik des neuen „linken“ Antimilitarismus!
WER GLAUBT DAS
Libyen - Geostrategische Anmerkungen
Rückkehr zur Barbarei .....?
Finanzkrise? Welche Krise?
Kritik geht auch anders
Unter falscher Flagge?
Der Frühling kommt - Der 1. Mai ist da
Ritualisierung der Proteste ....
Die Gesellschaft des Spektakels
Handbuch der Lebenskunst für die jungen Generationen
Dranbleiben - einmal klappts bestimmt
Postskript zur Neudefinition der Revolution
Vom wilden Streik zur generalisierten Selbstverwaltung
Revolutionäre in die Gewerkschaften?
Kritik des Anarchismus
Polizistinnen und Polizisten
Israel/Palästina: Interview mit einen Anarchisten
Räteprinzipien & die revolutionäre Linke
Wenn militant sein heißt ......
Kommunalwahlen und Parlamentarismus
Anarchie und Organisation