dada
Das System hat keine Fehler - es ist der Fehler! Anarchie!
   Suche Gruppen Themen Links Foren Bücher Start   
Themen
Kommentar
Anarchismus
Medien
Lyrik
Pressespiegel
USA / Imperialismus / "Globalisierung"
Militarismus
Wirtschaft
Tao Te Ching
Humor
Spiritualität
Arbeits-"leben"
BRD - Ein System im Niedergang
Der Zustand der Linken
Selbstorganisation
Mafia - Grundprinzip unserer Gesellschaft
Der neue Mensch
Bannwild und Freiwild
Ich hab' Mein Sach' auf Nichts gestellt
5 Stunden Woche

Mail: beni@anarchie.de

Jugendschutzbeauftragter:
B. Huber

Vorladungen bitte per Email
an obige Adresse - Danke.

Sie wollen mich anzeigen?
Wenden Sie sich an die
Staatsanwaltschaft München I
z. H. Herrn StA Beß
Linprunstrasse 25
80535 München
Tel. +89/5597-4829
Fax. +89/5597-5145

Sie wollen Anarchie.de finanziell unterstützen?
Bitte hier klicken um die Spende mit Paypal zu verschicken:

 Danke!

Session ID: -1
User -1
Name
ModHits: 1
(de) aufruf vom asy berlin zum 1. juni

A - I N F O S N E W S S E R V I C E http://www.ainfos.ca/ http://ainfos.ca/ index24.html > Aufruf zum anarchistisch/syndikalistischen Block auf der Demonstration gegen die "Agenda 2010" und den dazu stattfindenden SPD-Parteitag. WIR KRIEGEN NUR, WOFÜR WIR KÄMPFEN Wir befinden uns in einer Zeit, in der der Klassenkompromiss der Nachkriegszeit zurckgenommen wird. Rechte, für die einstgestreikt, geblutet und ins Gefängnis gegangen wurde, werden uns wieder genommen. Das, was früher ein "Normalarbeitsverhältnis" war, also Arbeit nach Tarif, wird immer mehr zur Ausnahme. Und auch die Kranken- und Renten- versicherungdroht nach den nächsten "Reformen" eine Einrichtung für Privilegierte zuwerden. Lohnabhängige und Erwerbslose sollen einander als einsame Billigjobber gegenseitig unterbieten.

Wir, die Gewerkschaftsinitiative FAU, rufen dazu auf, diesen Wahnsinn nicht mitzumachen. Wir rufen zu Solidarität, gegenseitiger Hilfe und Selbstorganisation auf, um dem Druck des Kapitals wieder etwas entgegensetzen zu können. Sozial- und Arbeitslosenhilfe wurden schließlich nicht aus Menschenliebe eingeführt, sondern weil Angst im Spiel war. Angst vor den organisierten Arbeiterinnen und Arbeitern, die die Grundfesten der Gesellschaft bedrohten. Diese Angst gilt es heute wieder zu erzeugen.

KLASSENKAMPF STATT SOZIALPARTNERSCHAFT

Wir möchten aber nicht dabei stehen bleiben, Angst zu erzeugen, um ein paar Kuchenkrümel mehr zu bekommen. Langfristig möchten wir tatsächlichdie Grundfesten dieser Gesellschaft, insbesondere das Privateigentum an Produktionsmitteln, zum Einsturz bringen. Zwischen uns und diesem Ziel, liegt jedoch unser Alltag, liegen unsere Jobs und Ämtergänge. Von hier gehen wir aus, wenn wir Klassenkampf sagen, hier wollen wir Stärke und Selbstbewußtsein gewinnen, indem wir uns organisieren. Hier wo wirleben und schuften (oder uns auf den Fluren der Sozial- und Arbeitsämter herumdrücken und von einer sinnlosen "Maßnahme" in die nächste geschickt werden), möchten wir den Anfang machen, den Kapitalismus dorthin schaffen zu können, wo er hingehört - in die Geschichtsbücher.

DEMONSTRATION

Anlässlich des SPD-Parteitags rufen mehrere Gruppen und Initiativen, unter anderem das "Berliner Sozialforum", "Berlin von unten" und das "Anti-Hartz Bündnis Berlin" zu einer Demonstration auf. Als Teil des Anti-Hartz- Bündnisses tut die FAU Berlin das natürlich auch. Da wir aber eigene inhaltliche Schwerpunkte setzen möchten, rufen wir darüberhinaus zu einem anarchistisch/syndikalistischem Block auf. Wir möchten auf dieser Demonstration NICHT an die SPD-Fritzen appellieren, die sich auf ihrem Parteitag über mehr oder weniger Sozialabbau in den Haaren haben werden, im Grunde aber alle das Gleiche wollen. Vielmehr wünschen wir, daß sie erschrecken mögen, darüber, daß immer mehr Menschen radikale Alternativen zum DGB aufbauen wollen.

1. Juni 11 Uhr Hermannplatz bei den schwarz/roten Fahnen

Eine Initiative des Allgemeinen Syndikats der FAU Berlin(die Branchengruppe für die Branchen für die es noch keine Branchengruppe gibt)

Mehr Infos zu den "Reformen" auf dem Arbeitsmarkt gibt's unter:http:// www.fau.org http://www.anti-hartz.de und www.labournet.de

Nachrichten über und von Interesse für Anarchisten

Anmelden -> eMail an LISTS@AINFOS.CA mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS Info -> http://www.ainfos.ca/ org Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen

26.05.2003

A-INFO

Kommentare
Zum selber kommentieren bitte hier Einloggen
Meldungen
Blättern:
1 .. 123 124 125 [126] 127 128 129 .. 196
03.06.2003
(de) 19.06.: Abel Paz liest aus Durruti-Biographie
03.06.2003
(de) Leipzig: Erffnung der "Libelle" am 13./14. Juni
03.06.2003
Willkommen bei der "LabourNet" Mailingliste
26.05.2003
(de) aufruf vom asy berlin zum 1. juni
22.05.2003
(de) Anti-Grenz-Camp in Polen 2.-7. Juli (en)
21.05.2003
(de) GB, London: Antiautoritäre Juden gegen Zionismus (en)
17.05.2003
(de) SchNEWS 405, Freitag, 16. Mai 2003 (en)
16.05.2003
(de) Sozialrevolutionär zum 17.5.
16.05.2003
(de) Widerstand gegen das G8 treffen praktische Informationen (fr,ca,en)
15.05.2003
Berlin: Veranstaltungen - Americans in Berlin against the War
13.05.2003
(de) CNT-IAA: Streik bei der Offentlichen = Stadtreinigun (Sevilla)
13.05.2003
(de) Schon wieder Cosenza... (it)
12.05.2003
(de) BBB, Die Torte Casarini und ein paar strategisch Gedanken (en)
10.05.2003
(de) Presseerklärung zur Einstellung des Falles Giuliani (it)
08.05.2003
(de) Punks gehen auf die Straße
08.05.2003
Wien: 16. Mai PIERRE RAMUS-SYMPOSIUM
06.05.2003
[LPA] (en/de) Berlin Video Series on Bushes and 9/11
01.05.2003
(de) de) In Bezug auf die Hochgipfelkonferenz der EU im Juni 2003 i Thessaloniki
01.05.2003
(de) "Lächeln im Kapitalismus"
01.05.2003
(de) Anarchistische Antikriegsaktion auf Kreta (fr)
Blättern:
1 .. 123 124 125 [126] 127 128 129 .. 196