Umwälzung
Anarchie. Über den tollen Klee zu loben!
   Suche Gruppen Themen Links Foren Bücher Start   
Tagespolitik
Login
Neue Beiträge
Spammer
Blättern:
1 .. 8 9 10 [11] 12 13 14 .. 77
Der staatskapialistische Bastard :aktuelle Beispiele
Dibbuk (2)
08.09 - 09.09
(Alles)
Olympia - das Fest der Reichen
Dibbuk (1)
07.08 - 07.08
(Alles)
www.shortview.de!
Jason Bourne (1)
26.06 - 26.06
(Alles)
Wegen demokratischen Gründen eine Wahlliste in alle Wahllokale! www.geroldflock.de
Jason Bourne (1)
10.06 - 10.06
(Alles)
unterschriftenaktion gegen unzumutbare zustände in pflegeeinrichtungen
einer (2)
07.03 - 10.03
(Alles)
lächerlichkeiten aus lichtenstein
Diogenes (2)
28.02 - 29.02
(Alles)
Abgeordnete der Linkspartei will die Stasi wiederhaben
Sesam von der Tiffystraße (1)
15.02 - 15.02
(Alles)
Der neue Linksruck in Deutschland :-)
Sesam von der Tiffystraße (1)
29.01 - 29.01
(Alles)
Ich bin für den Börsencrash! - Weiter so!
Jason Bourne (2)
22.01 - 28.01
(Alles)
Der Deutschland Clan von Jürgen Roth
Jason Bourne (1)
19.01 - 19.01
(Alles)
Blättern:
1 .. 8 9 10 [11] 12 13 14 .. 77

Mail: beni@anarchie.de

Jugendschutzbeauftragter:
B. Huber

Vorladungen bitte per Email
an obige Adresse - Danke.

Sie wollen mich anzeigen?
Wenden Sie sich an die
Staatsanwaltschaft München I
z. H. Herrn StA Beß
Linprunstrasse 25
80535 München
Tel. +89/5597-4829
Fax. +89/5597-5145

Sie wollen Anarchie.de finanziell unterstützen?
Bitte hier klicken um die Spende mit Paypal zu verschicken:

 Danke!

Session ID: -1
User -1
Name
ModHits: 1
unterschriftenaktion gegen unzumutbare zustände in pflegeeinrichtungen
Titel Name Zeit
unterschriftenaktion gegen unzumutbare zustände in pflegeeinrichtungen einer  07.03.2008
 |-Ja das kenn ich____________________________________o.t. Jason Bourne  10.03.2008
unterschriftenaktion gegen unzumutbare zustände in pflegeeinrichtungen
ALLES ANZEIGEN
einer - 07.03.2008

krankenhäuser und altenheime haben im herrschenden system nach streng marktwirtschaftlichen gesichtspunkten zu arbeiten und gewinn zu erwirtschaften. seitdem bspw. krankenhäuser von den krankenkassen übere sog. "fallpauschalen" bezahlt werden, haben sich die fallzahlen von patientInnen teilweise verdoppelt, bei gfleichzeitigem personalabbau. arbeitsbedingungen der im gesundheitsbereich beschäftigten und die situation der bewohnerInnen/patientInnen spielen so nur eine untergeordnete rolle.
vereinte dienstleistungsgewerkschaft und bundesverband für pflegeberufe haben gemeinsam eine unterschriftenkampagne gestartet, um unter dem motto "uns reichts" auf die zustände im pflegebereich aufmerksam zu machen.
durchaus unterstützenswert:
http://www.pflege-uns-reichts.de