Trotzdem Verlag &
Schwarzer Faden
Endlich ein freier Gedanke: Anarchie!
   Suche Gruppen Themen Links Foren Bücher Start   
Gruppen
@narchistische Denkfabrik
FAU-München
Anarchie heute Print

Mail: beni@anarchie.de

Jugendschutzbeauftragter:
B. Huber

Vorladungen bitte per Email
an obige Adresse - Danke.

Sie wollen mich anzeigen?
Wenden Sie sich an die
Staatsanwaltschaft München I
z. H. Herrn StA Beß
Linprunstrasse 25
80535 München
Tel. +89/5597-4829
Fax. +89/5597-5145

Sie wollen Anarchie.de finanziell unterstützen?
Bitte hier klicken um die Spende mit Paypal zu verschicken:

 Danke!

Session ID: -1
User -1
Name
ModHits: 1
München: Syrienveranstaltung am 14. November
Auch in München findet jetzt endlich eine Veranstaltung zu Syrien statt. Flyer hier:

http://images.anarchie.de/ flyer_syria.pdf

Reiner Text im Anschluß hier, dazu oben links auf Überschrift klicken.

Donnerstag, den 14. November 2013 - 19.30 Uhr in der Ligsalzstraße 44, München

Seit über zwei Jahren sehen sich der syrische Staat und das syrische Volk einem mörderischen und gnadenlosen Angriff des Imperialismus ausgesetzt. Bewaffnete faschistische Banden, die von der westlichen Presse als „Revolutionäre“ gefeiert werden, aber in Wirklichkeit nichts anderes als Al-Kaida Kämpfer, Söldner, Verbrecher und Terroristen sind, bekämpfen mit ausländischer Unterstützung die syrischen Sicherheitskräfte.

Nach den völkerrechtswidrigen Angriffskriegen der NATO gegen Afghanistan, Irak und Libyen, welche hunderttausende ziviler Todesopfer forderten, gerät nun Syrien ins Kreuzfeuer. Seit der Stationierung der deutschen „Patriot“-Raketen in der Türkei droht die NATO Syrien offen mit Krieg.

Es existiert kein Aufstand oder Bürgerkrieg in Syrien!
Der syrische „Aufstand“ bzw. „Bürgerkrieg“ ist eine getarnte, gut geplante und von außen gesteuerte Militäroperation des Westens. Die überwiegende Mehrheit der „Freien Syrischen Armee“ rekrutiert sich aus ausländischen radikalen „Jihadisten“, welche einen klerikalfaschistischen Vasallenstaat errichten wollen, und bezahlten Söldnern. Sie werden durch die US-Imperialisten und den mit ihnen alliierten arabischen Diktaturen Katar, Saudi-Arabien, Jordanien, sowie dem NATO-Land Türkei finanziert, militärisch ausgebildet und nach Syrien eingeschleust, um dort als gegen die syrische Regierung zu kämpfen.

Die Imperialisten finanzieren Mörder!

Die Rebellen verüben Terroranschläge, morden, vergewaltigen, entführen, erpressen und plündern. Sie versuchen diese Taten der syrischen Regierung anzuhängen, um so einen Angriffskrieg gegen Syrien unter dem Deckmantel des Kampfes für „Demokratie und Menschenrechte“ zu erzwingen. Gleichzeitig treiben die westlichen Staaten eine diplomatische Isolierung Syriens voran, hungern das syrische Volk durch illegale Sanktionen aus und verwenden ihre gleichgeschalteten Massenmedien als Mittel der psychologischen Kriegsführung.

Weitaus mehr als 70% der syrischen Bevölkerung sind für Assad!

Die deutschen Leitmedien verschweigen, dass die große Mehrheit des syrischen Volkes ihre Regierung und ihren Präsidenten unterstützt. Stattdessen sind in der Tagesschau nur haltlose Propagandaphrasen gegen Assad zu sehen. Die Rhetorik der Kriegstreiber, welche die Medienlandschaft in Deutschland dominiert, gipfelt letztendlich in irrationalen Schlagzeilen, wie „können diese Bomben Frieden bringen?“ (ARD), „Wie können Sie (Assad) damit leben?“ (Spiegel) oder „Assad hat, nach den Angaben der UNO, Giftgas eingesetzt“ (SZ). Mit Verdrehung der Wahrheit, Lügen und Hetze trommeln sie zu einem Angriffskrieg gegen Syrien.

Ziel der Imperialisten ist die vollständige Zerstörung des souveränen und säkularen Staates Syrien!

Syrien ist eine multi-ethnische, multi-konfessionelle, tolerante und solidarische Gesellschaft. Die Imperialisten versuchen die Menschen anhand von ethnischen und konfessionellen Kriterien gegeneinander Auszuspielen, um Syrien ähnlich wie Jugoslawien zu spalten und in beherrschbare Kleinstaaten zu zerteilen. Sie gieren nach der Einverleibung des Erdöls, Erdgases, der Eroberung des Marktes und wollen eine Sicherung der Vormachtstellung der USA über die gesamte Region. Dafür gehen sie über Leichen. Mit der Zerstörung Syriens könnten sie nicht nur eine treibende antiimperialistische Kraft zerschlagen, sondern auch ein Sprungbrett für einen Krieg der USA und Israels gegen Iran schaffen. Sie provozieren einen Flächenbrand der sich global ausweiten könnte.

Wer steuert die pseudo-islamischen faschistischen Banden in Syrien und was erhoffen sie sich davon?

Welche Rolle spielt das syrische Volk im Kampf gegen den Imperialismus?

Wieso hat Lenins Imperialismus Analyse in keinster Weise an Brisanz verloren?

Was können wir tun, um im Kampf gegen Krieg und Imperialismus zu siegen?

Kann der Kampf gegen den Kapitalismus hier bei uns unabhängig davon geführt werden?

Und in wie weit ist Deutschland an diesem imperialistischen Angriff beteiligt?

Diesen und anderen Fragen möchten wir uns in einer Podiumsdiskussion stellen.

Hier Links zum Vernetzen:

http://images.anarchie.de/ flyer_syria-1.jpg

http://images.anarchie.de/ flyer_syria-2.jpg

http://images.anarchie.de/ flyer_syria-3.jpg

http://images.anarchie.de/ flyer_syria-4.jpg

http://images.anarchie.de/ flyer_syria.pdf

http://images.anarchie.de/ syrien_VA-banner.png


https://www.facebook.com/events/225405230953351/?ref=5



Artikel hier erfasst: 01.11.2013

Kommentare
Zum selber kommentieren bitte hier Einloggen
Meldungen
Blättern:
[1] 2 3 4 .. 196
19.03.2011
update2: [LPA] (de) FuckUshima! - Der Wind hat sich gedreht.
06.03.2011
Edition Nautilus Newsletter
02.03.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 70, Eintrag 1
24.02.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 69, Eintrag 2
16.02.2011
[LPA] (en) @-bookfair/festival in Slovenia, May 2011 (fwd)
11.02.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 69, Eintrag 1
02.02.2011
[LPA] (en) Seventh Zagreb Anarchist Bookfair 2011 (fwd)
27.01.2011
Edition Nautilus Newsletter
24.01.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 68, Eintrag 4
23.01.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 68, Eintrag 3
15.01.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 68, Eintrag 2
11.01.2011
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 68, Eintrag 1
28.12.2010
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 67, Eintrag 4
14.12.2010
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 67, Eintrag 3
10.12.2010
Edition Nautilus Newsletter
07.12.2010
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 67, Eintrag 2
05.12.2010
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 67, Eintrag 1
29.11.2010
Edition Nautilus Newsletter
28.11.2010
[LPA] (de) 11.12. Greifswald: Widerstand gegen Castor nach Lubmin/Greifswald
22.11.2010
A-infos-de Nachrichtensammlung, Band 66, Eintrag 3
Blättern:
[1] 2 3 4 .. 196